Unsere nächste Veranstaltung

Yongi oder die Kunst, einen Toast zu essen

Dienstag, 18.12.2018, 19.30 Uhr  

Katrin Wolf (filia) im Gespräch mit der Autorin Young-Nam Lee-Schmidt zum Tag der Migrant*innen

Eintritt: 7 €/5 € erm.
Ort: hamburger frauenbibliothek, Grindelallee 43, Sauerberghof rechts

indexEinen rich­tigen Namen
gab man uns Mädchen da­mals nicht.
„Yongi“, wie man mich meist rief,
war eher etwas Allge­meines,
kein wirk­lich persönli­cher Name.

„Am 13.11.1974 kam ich zusammen mit weite­ren 155 koreani­schen Krankenschwe­­stern, alle Anfang 20, in Deutschland an. […] In den Me­dien wurden wir als hart und fleißig arbei­ten­de »Engel mit den Mandel­augen aus Korea« immer sehr gelobt, weil wir so »freund­lich und fleißig« waren. Zunehmend genos­sen wir auch die neuen Freiheiten, welche sich in unserem Gastland boten, an die wir in unse­rer Hei­mat nicht einmal hätten denken können: Reisen, Schwim­men gehen, Fahrrad fahren, Ski fahren, Auto fahren etc.

Meine Seele wurde von einer „eisernen Kette“ befreit.

Das neue Leben hat mir Mut und Kraft gegeben und mir eine ganz neue Welt eröffnet. […] Auch das Erlebnis der grenzenlosen Freiheit, welches wir in Korea nie gekannt hatten, hat mich sehr geprägt. Es wäre schön, wenn ich dieses Lebensgefühl an künftige Ausländergenerationen übermitteln könnte.“ (Young-Nam Lee-Schmidt)