DENKtRÄUME

  • 2013-12-10 18.56.12sammelt FRAUEN WISSEN
    Seit 1983 archiviert und dokumentiert DENKtRÄUME Informationen zu Frauen- und Geschlechterfragen – thematisch vielfältig und multimedial: ein umfangreicher und differenzierter Bestand an Fachbüchern und Belletristik, Presseausschnitten, Zeitschriften, Videos, Broschüren, Prospekte, Datenbanken, Info-Material … Ziel ist es, das tradierte wie das aktuelle Frauenwissen in seiner Vielfalt und Unterschiedlichkeit sichtbar zu machen und einen umfangreichen Info-Pool für Forschung, (Weiter)Bildung, Recherche, Informationsbeschaffung etc. zur Verfügung zu stellen – seit 2002 im Rahmen der hamburger frauenbibliothek.
  • bringt FRAUEN WISSEN AKTIV ein Durch die Organisation von Veranstaltungen, Vorträgen, Lesungen … mischt DENKtRÄUME sich aktiv in die öffentliche Debatte ein. Das gesammelte Wissen kann so als lebendige Erfahrung für frauenpolitische Praxen und individuelle wie gesellschaftliche Lernprozesse genutzt und weiterentwickelt werden. Diversität (auch die Unterschiede zwischen Frauen), die Einnahme verschiedener Perspektiven und das Ausleuchten der Zwischen-Räume sind dabei zentrale Prinzipien.
  • fördert VERNETZUNG von Frauen
    DENKtRÄUME ist in zahlreichen Netzwerken und Kooperationen aktiv und stellt im Rahmen der hamburger frauenbibliothek Räume für Netzwerke, selbstorganisierte Initiativen und Gruppen zur Verfügung, um aktives Handeln und Vernetzung von Frauen zu unterstützen.

… für FRAUEN, die’s WISSEN wollen!

hfb_alt_LOGOSeit 2002 ist DENKtRÄUME Teil des thematischen Bibliotheksverbundes zu Frauen- und Geschlechterfragen „hamburger frauenbibliothek“, zu der außerdem die Bibliothek des Landesfrauenrates und die Bibliothek des Zentrums Genderwissen gehört.

Ab 2005 wurde die langjährige Förderung (seitens der Behörde für Bildung und Sport) für DENKtRÄUME eingestellt. Ab 1.1.2005 wird die DENKtRÄUME-Bibliothek unter der Trägerschaft des Landesfrauenrats Hamburg e.V. weitergeführt. Landesfrauenrat und DENKtRÄUME haben zu diesem Zweck einen Kooperationsvertrag geschlossen, beide bringen unterschiedliche Leistungen in die Kooperation ein: Der Landesfrauenrat zahlt die Miete und die Personalkosten (gefördert von der Behörde für Justiz und Gleichstellung), DENKtRÄUME stellt ihren Buchbestand und das Bibliotheksequipment zur Verfügung und organisiert den Bibliotheksbetrieb durch zusätzliche Zeitspenderinnen.
Vor allem aber organisiert DENKtRÄUME weiterhin ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm und sorgt für neue Bücher.

Im Oktober 2004 hat sich die „Projektgruppe DENKtRÄUME“ gebildet, die DENKtRÄUME weiterführt. Das sind zurzeit:

Elsbeth Müller
Karin Schönewolf
Reingard Wagner

Seit der Gründung als Frauenbildungszentrum haben außerdem immer viele, viele „Ehrenamtliche“ für DENKtRÄUME gearbeitet: Hier nochmals ein ganz dickes und herzliches Dankeschön an euch alle, für eure tatkräftige und engagierte Unterstützung von DENKtRÄUME, ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen!