Programm


Radka Denemarková liest aus „Ein Beitrag zur Geschichte der Freude“

Ein Beitrag zur Geschichte der Freude

Drei ältere Frauen dokumentieren in einem Archiv in Prag, sexualisierte Gewalt, die Frauen weltweit erfahren haben. Gleichzeitig versuchen sie Mädchen zu retten. Ein Ermittler untersucht den scheinbaren Selbstmord eines reichen, einflussreichen Mannes – und stößt dabei auf die drei Frauen und ihr Tun. Radka Denemarková, die wichtigste tschechische Autorin der Gegenwart, verwebt in ihrem Roman Elemente des Kriminalromans mit Fakten und Fiktion. Sie gibt den vielen Frauen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben, in einer eindringlichen Sprache und mit ungewöhnlichen Metaphern, eine Stimme.

Radka Denemarková, geboren 1968, ist tschechische Autorin, Dramatikerin, Drehbuchautorin, Essayistin und Übersetzerin deutscher Literatur, sie lehrt Creative Writing.  Ihre Werke wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. 2019 hat sie für das Buch in Österreich den H.C.Artmann Preis und Stipendium und den Schweizer Spycher Literaturpreis bekommen.

Die Lesung findet anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November statt.

Donnerstag, 28. November 2019, 19.00 Uhr

Ort: Büchergilde (Besenbinderhof 61)

Eintritt gegen Spende

Eine Kooperationsveranstaltung mit den ver.di Frauen, dem Frauenhotel Hanseatin und der Büchergilde Hamburg.


Bücherflohmarkt

Sonntag, 8. Dezember 2019, 12-17 Uhr

Ort: hamburger frauen*bibliothek

Kommentare sind geschlossen.