Programm


Lange Nacht der Literatur

Katharina Adler liest aus „Ida“

Sie ist eine der bekanntesten Patientinnen des 20. Jahrhunderts: Dora, das jüdische Mädchen mit der ‚petite hystérie‘ und einer verschlungenen Familiengeschichte. Die knapp Achtzehnjährige, die es wagte, ihre Kur bei Sigmund Freud vorzeitig zu beenden. Für Katharina Adler war die widerständige Patientin lange Zeit nur eine Familienanekdote: ihre Urgroßmutter Ida, die unter dem Namen Dora zu Nachruhm kam und dabei mal zum Opfer, mal zur Heldin stilisiert wurde. „Nach und nach wuchs in mir der Wunsch, dieses Bild von ihr zu ergänzen, ihm aber auch etwas entgegenzusetzen. Ich wollte eine Frau zeigen (…), die trotz aller Widrigkeiten bis zuletzt um ein selbstbestimmtes Leben ringt.“ Für ihr Debut erhielt Katharina Adler das Literaturstipendium des Freistaats Bayern und wurde für den Alfred-Döblin-Preis, den Klaus-Michael Kühne-Preis und den ZDF-aspekte-Literaturpreis nominiert.

Samstag, 7. September 2019, 18.00 Uhr

Eintritt: 7€/5€ ermäßigt

 


Tag der Übersetzerinnen

30. September 2019

Mehr Informationen in Kürze


Digitalisierung – Chancen, Risiken, Herausforderungen für Frauen

24.-25. Oktober 2019

Vorläufiges Programm und mehr Informationen folgen in Kürze.

In Kooperation mit den ver.di Frauen Hamburg


Bücher-Café II

Das DENKtRÄUME-Team präsentiert mehrmals im Jahr aktuelle frauen*relevante Neuerscheinungen. Dazu gibt es immer einen gutsortierten Bücherflohmarkt, eine Tombola mit tollen Preisen (Leseausweise, Büchergeschenke, Zeitschriftenabos …) und – last not least: Es gibt leckeren, selbst gebackenen Kuchen! 

Wir haben uns wieder für euch umgesehen und geben druckfrische Bücher-Tipps für die Wintertage…

Sonntag, 8. Dezember 2019, 15.00 Uhr

Eintritt frei

Kommentare sind geschlossen.